Schachclubs Hannover: Tipps und Tricks für euren Einstieg

Ein Bild von einem Schachbrett

In Hannover wird viel Schach gespielt. Es gibt Profivereine, aber es gibt auch jede Menge Schachclubs für Einsteiger. In diesem Artikel möchte ich Ihnen die besten Clubs vorstellen und Tipps geben, wie Sie zum Schachspieler werden. Einen Anfang wagen ist manchmal schwer, es lohnt sich aber, vor allem, wenn es sich um Schach handelt.

Willkommen bei den Schachfreunden

Zum Einstieg empfehlen wir Ihnen den Club Schachfreunde Hannover. Hier gibt es laufend Veranstaltungen, die sich im Charakter verändern. Halloweenschach, Schach zu Karneval und vieles mehr. Einsteiger und Fortgeschrittene sind willkommen und natürlich finden auch Turniere statt. Durch Covid19 gibt es einige Einschränkungen, aber wenn wieder alles normal läuft, sollte es keine Probleme geben. Hier wird unverkrampft gespielt. Ob zum Spaß oder zum Training. Falls Sie Schachpartner in Hannover suchen, sind Sie hier eindeutig richtig. Schauen Sie auf der Webseite vorbei und erkundigen Sie sich selbst. Sie werden staunen, was alles möglich ist.

Einsteigertipps für Schachspieler – Diese Strategien sollten Sie nutzen

Wir erklären Ihnen jetzt nicht die Schachspielregeln, diese müssen Sie woanders lernen. Denn dies würde jetzt auch den Rahmen sprengen. Wir gehen davon aus, dass Sie diese bereits beherrschen. Deswegen geben wir Ihnen jetzt nützliche Taktiken auf dem Weg, die Sie zum Spielen nutzen können. Damit werden Sie sich verbessern und langsam zum Profi.

Am Anfang nur mit einmal mit jeder Figur ziehen

Zu Anfang sollte jeder seine Figur ziehen lassen, und nicht mit einer direkt zum Ziel spazieren und die anderen stehen lassen. Solange sich die Figuren in der Grundposition befinden, sind diese kaum zu gebrauchen. Dies sollten Sie dringend ändern.

Wenig Bauernzüge machen

Die Bauern sollten nicht zu schnell nach vornerücken. Je weiter vorne, desto eher werden diese angegriffen. Anfängern sollten die Züge e4 d4 von weiß und die e5 und d5 von Schwarz durchgeführt werden.

Früh an eine Rochade denken

In der Mitte ist der König leider rasch angreifbar. Die Bauern marschieren nach vorne, um den Rest Platz zu machen. Deswegen sollten Sie den König schnell in Sicherheit bringen, damit dieser nicht angegriffen werden kann.

Vermeiden Sie Springer am Rand

Es gibt eine Weisheit, die in jedem Verein ausgesprochen wird. „Springer am Rand, bringen Kummer und Schand“. Befindet sich ein Springer am Rand, kann dieser kaum irgendwo hinziehen. Deswegen sollten Sie aufpassen, wo Sie hinspringen und Ihn gut am Schachbrett leiten.

Die Dame darf nicht zu früh gespielt werden

Neben dem König ist die Dame die wichtigste Figur im Spiel. Sie dürfen diese nicht zu weit nach vorne bringen, weil sie dort ebenso leicht angreifbar ist. Entwickeln Sie zuerst die anderen Figuren, bevor Sie die Dame bewegen.

Tipps für die Eröffnung

Die optimale Reihenfolge gibt es leider nicht, wie man seine Figuren entwickelt, aber man sollte die optimale Eröffnung für sich finden. Am besten starten Sie mit folgender Entwicklung. 1.e4 - e5 2. Sf3 Sc6 3. Lc4 Lc5 4.c3 und Sf6 5.d4. Weiß übernimmt direkt die Kontrolle, fall der Schwarze den Bauer schlägt, schlagen Sie direkt mit dem Bauer zurück. Danach eine kurze Rochade und die anderen Figuren ins Spiel bringen.

Idiotenmatt

Es gibt ein Idiotenmatt, welches nach 3 Zügen zu Ende sein könnte, es gibt aber selten jemand, der darauf reinfällt. Vorstellen möchten wir es Ihnen trotzdem, damit Sie als Schachanfänger sich vorbereiten können. 1.f3 e5 2.g4 Dh4# 0-1.

Schäfermatt

Das Schäfermatt hat öfter Erfolg und wird von Anfängern oft übersehen. Es funktioniert wie folgt.

1.e4 e5 2.Lc4 Sc6 3.Dh5 Sf6 4.Dxf7# 1-0.

Übung macht den Meister – üben Sie so viel wie möglich

Schach ist nicht schwer, einfach aber auch nicht. Wer es übt, wird besser und besser. Tipp: Beginnen Sie am besten im Internet. Dort spielen Sie gegen einen Computer und es ist weniger peinlich, wenn Sie Fehler machen. Auch sollten Sie sich die Anleitung neben sich hinlegen, damit Sie immer einen Blick hineinwagen können.

Erst, wenn Sie es beherrschen, lassen Sie die Anleitung beiseite und spielen rein intuitiv. Egal, wie alt Sie sind, Schach ist immer ein tolles Spiel. Man trainiert damit die Logik und natürlich die Gehirnzellen. Deswegen wird es auch gerne von älteren Herrschaften gespielt. Ob alt oder jung, genießen Sie das Spiel. Starten Sie und schauen Sie es sich live an, ob Sie Gefallen daran finden oder nicht. Viel Spaß!

Menu